Lade Inhalt...

Lore. Eine Berliner Dirne und Schwester der Josefine Mutzenbacher

2016 157 Seiten

Zusammenfassung

Eine schamlose Hure: der erotische Klassiker „Lore – Eine Berliner Dirne und Schwester der Josefine Mutzenbacher“ als eBook bei venusbooks.

Eine aufregende, dreckige und skandalös erotische Zeit … Berlin, Ende des 19. Jahrhunderts: Lore muss betteln, um nicht zu verhungern – bis sie erkennt, dass ihr Körper das beste Kapital jeder Frau ist. Von nun an lässt sie sich bereitwillig hart rannehmen. Die Freunde ihres Bruders und Arbeiter aus der Nachbarschaft: Jeder geile Bock mit dem nötigen Kleingeld darf sie besteigen. Das spricht sich schnell herum, und so wird ein alter, reicher Mann auf sie aufmerksam. Er bietet ihr ein sicheres Heim, gutes Essen und Bildung, wenn sie ihm dafür sexuell dient. Lore merkt schnell, wie streng ihr Meister sein kann – und wie sehr sie sich nach einem jungen, knackigen Schwanz sehnt. Also flieht sie aus dem goldenen Käfig – was ihrer Karriere als stadtbekannte Nutte in keiner Weise schadet …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Lore – Eine Berliner Dirne und Schwester der Josefine Mutzenbacher“ von Anonymous. Lesen ist sexy: venusbooks – der erotische eBook-Verlag.

Jugendschutzhinweis: Im realen Leben dürfen Erotik und sexuelle Handlungen jeder Art ausschließlich zwischen gleichberechtigten Partnern im gegenseitigen Einvernehmen stattfinden. In diesem eBook werden fiktive erotische Phantasien geschildert, die in einigen Fällen weder den allgemeinen Moralvorstellungen noch den Gesetzen der Realität folgen. Der Inhalt dieses eBooks ist daher für Minderjährige nicht geeignet und das Lesen nur gestattet, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Details

Seiten
157
Erscheinungsform
Neuausgabe
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783958852457
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v321920
Schlagworte
Erotik Erotikromane erotischer Roman erotischer Roman ab 18 unzensiert Sexgeschichten ab 18 Porno ab 18 Erotikklassiker Erotische Klassiker FSK 18 eBooks

Autor

Zurück

Titel: Lore. Eine Berliner Dirne und Schwester der Josefine Mutzenbacher